arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
26.04.2018

Grußwort in der Handelskammer Tag des Mittelstands

Foto: Pressestelle des Senats

Sehr geehrter Herr Präses Bergmann,
sehr geehrter Herr Präsident Katzer,
sehr geehrte Frau Mascher,
meine sehr geehrten Damen und Herren,

digitale Prozesse und Produkte haben einen hohen Stellenwert für Unternehmen. Nach einer aktuellen Studie ist die Digitalisierung bei über 40 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland in der Geschäftsstrategie verankert.

35 Prozent dieser Unternehmen konnten im vergangenen Jahr den Umsatz durch Digitalisierung steigern, 45 Prozent die Zufriedenheit ihrer Kunden erhöhen und jedes zweite Unternehmen konnte seine internen Prozesse dadurch verbessern.

Digitalisierung eröffnet dem Mittelstand viele Chancen. Von einer besseren Beziehung zu den Kunden über effektivere Arbeitsprozesse bis zu völlig neuen Geschäftsmodellen.

Wenn viele mittelständische Unternehmen diese Chancen ergreifen und inzwischen wichtige Erfahrungen mit der Digitalisierung sammeln, ist das auch eine gute Nachricht für eine Stadt wie Hamburg mit einer starken mittelständischen Wirtschaft, und deshalb sage ich gerne:

Herzlich willkommen beim Tag des Mittelstands in Hamburg!

Weil Digitalisierung eine so große Bedeutung hat, ist es auch eine gute Entscheidung, die Sicherheit von IT-Systemen und Daten zum Thema einer solchen Tagung zu machen.

Denn ob es um Kundendatenbanken geht, um Cloudlösungen für interne Prozesse, die Vernetzung von Produktionsabläufen oder um die Kommunikation von Mitarbeitern:

Je größer die Bedeutung der digitalisierten Prozesse für das Unternehmen und je sensibler die dabei verwendeten Daten, desto größer ist auch die Bedeutung der Ausfallsicherheit der IT-Systeme und der Schutz der Daten – sowohl gegen Verlust als auch gegen unerlaubten Zugriff.

Denn auch das gehört leider zur schönen neuen digitalen Welt, dass die Cyberkriminalität zunimmt und die Sicherheit damit ein zentrales Thema wird.

Gerade innovative Unternehmen mit Daten aus Forschung und Entwicklung oder mit vielen personenbezogenen Daten sind hier gefährdet.

Sie müssen technische Maßnahmen ergreifen und ihre Beschäftigten im Umgang mit den IT-Systemen schulen, um wettbewerbsfähig zu bleiben und keinen Vertrauensverlust ihrer Kunden zu riskieren.

Hamburg tut viel, um kleine und mittlere Unternehmen bei der Digitalisierung zu unterstützen.

Gemeinsam mit der Wirtschaft haben wir Förderprogramme der Investitions- und Förderbank (IFB) und das Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 entwickelt, um eine gute Anlaufadresse für Unternehmen zu schaffen, die nach Unterstützung bei der Digitalisierung suchen.

Für innovative Entwicklungen und Anwendung neuer Technologien müssen Wissenschaft und Wirtschaft zusammenfinden.

Einrichtungen wie das Digital Hub Logistics und die Fraunhofer-Einrichtung für additive Produktionstechnologien – das frühere Laser Zentrum Nord – eröffnen dem Mittelstand Zugang zu neuen Technologien.

Hamburg entwickelt digitale Lösungen für den Hafen, der von der Europäischen Union als Testfeld für den neuen 5G-Standard ausgewählt wurde, und erprobt neue Logistik-Konzepte.

Damit den Unternehmen in Zukunft mehr qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung stehen, fördern wir die digitale Bildung an den Schulen und Hochschulen, schaffen neue IT-Professuren und bauen unsere Technische Universität aus.

Meine Damen und Herren,die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und dabei die Sicherheit von IT-Systemen und Daten sicherzustellen, ist eine gemeinsame Aufgabe der Wirtschaft, der Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen und von Politik und Verwaltung.

Die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung, die am 25. Mai in Kraft tritt, wird das Datenschutzrecht der Mitgliedstaaten vereinheitlichen. Damit soll für 250 Millionen Internetnutzer in Europa die Kontrolle über ihre eigenen Daten verbessert, Handel, Kommunikation und Zusammenarbeit vereinfacht werden.

Wohlgemerkt, das soll so sein.

Gerade für kleine und mittlere Unternehmen ist es aber oft nicht leicht, solche neuen Richtlinien umzusetzen.

Deshalb ist es wichtig, dass Behörden und Unternehmen zusammenarbeiten, die Einführung neuer Systeme in bestimmten Phasen gemeinsam begleiten.

Und dafür ist es auch wichtig, dass Sie sich untereinander austauschen, wie es heute am Tag des Mittelstands auf dem Programm steht.

Meine Damen und Herren,über 90 Prozent der Unternehmen in Hamburg haben weniger als zwanzig Mitarbeiter. Hamburg braucht seinen Mittelstand, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein und die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen.

Ich wünsche Ihnen eine interessante Tagung mit vielen neuen Erkenntnissen, die Ihnen helfen, die Digitalisierung und die IT-Sicherheit Ihrer Unternehmen voranzubringen.

Herzlichen Dank

Es gilt das gesprochene Wort.