arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
14.09.2018

Rede Begrüßung beim Eröffnungskonzert der „Quinzaine“

Sehr geehrte Frau Ministerin,
sehr geehrter Herr Senatspräsident,
sehr geehrter Herr Bürgermeister, lieber Jean-Luc Moudenc,
sehr geehrter Herr Botschafter,
sehr geehrte Frau Präsidentin der Stiftung Dépêche,
sehr geehrte Damen und Herren,

auch ich begrüße Sie herzlich zum Eröffnungskonzert der Deutsch-Französischen-Freundschaftswochen mit der Region Occitanie.

Was kann es für die deutsch-französische Freundschaft und den kulturellen Austausch zwischen unseren Ländern besseres geben als gemeinsames Musizieren oder Musikhören?

Als Bevollmächtigter für deutsch-französische kulturelle Angelegenheiten freue ich mich, dass heute französische und deutsche Künstlerinnen und Künstler gemeinsam auf der Bühne stehen: Das „Orchestre national du Capitole“ und das „Ensemble Arabesques Hamburg“ spielen Werke von Dvorak, Ibert und Brahms.

Erst vor wenigen Monaten war ein anderes Hamburger Ensemble zu Gast in Toulouse. Anlässlich der Europawoche im Mai spielte hier im Capitole Toulouse das Felix Mendelssohn Jugendorchester.

Zwischen Hamburg und Toulouse ist eine musikalische Freundschaft gewachsen, die keine Sprachbarrieren kennt, denn Musik ist eine Kunst, die ohne Worte auskommt und sich von Menschen aus unterschiedlichsten Ländern und Kulturen erschließen lässt.

Die deutsch-französische Freundschaft ist der Kern der Europäischen Einigung. Es ist wichtig, dass wir allen Menschen in Deutschland und Frankreich die Möglichkeit geben, das Partnerland kennenzulernen und sich für dessen Kultur zu begeistern. Das kann über die Musik geschehen oder über andere Wege der Kultur, die in den kommenden zwei Wochen in der Region Occitanie in vielen Veranstaltungen eröffnet werden.

Wie bei einem Orchester kommt es auch in Europa darauf an, dass alle Beteiligten zusammenzuwirken, aufeinander achten und die Vielfalt ihrer Klänge zu einem großartigen Konzert zusammenfügen.

Ich danke Ihnen sehr herzlich für die Einladung und wünsche uns allen einen schönen Musikabend, mit dem wir die Zukunft der deutsch-französische Freundschaft feiern.

Herzlichen Dank.

Es gilt das gesprochene Wort.