arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Peter Tschentscher im Gespräch

Der Erste Bürgermeister zu Gast in Ihrem Stadtteil

Ich möchte als Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg die gute Tradition der direkten Bürgergespräche fortsetzen. Seit Juni besuche ich reihum jeden der 17 Hamburger Wahlkreise und stelle mich Ihren Fragen und Anregungen.

Termine

  • Montag, 11. Juni, 19:30 Uhr, Margaretha-Rothe-Gymnasium, Langenfort 5 (Wahlkreis 9: Dulsberg, Barmbek-Nord und -Süd, Uhlenhorst und Hohenfelde)
  • Montag, 18. Juni, 19:30 Uhr, Lichtwarkhaus, Holzhude 1 (Wahlkreis 15: Bezirk Bergedorf)
  • Montag, 25. Juni, 19:30 Uhr, Schule Surenland, Bramfelder Weg 121 (Wahlkreis 12: Bramfeld, Steilshoop und Farmsen-Berne)
  • Donnerstag, 28. Juni, 19:30 Uhr, BGZ Süderelbe, Am Johannisland 2-4 (Wahlkreis 17: Süderelbe)
  • Dienstag, 3. Juli, 19:30 Uhr, Lindner Park-Hotel Hagenbeck, Hagenbeckstraße 150 (Wahlkreis 6: Eidelstedt, Stellingen, Eimsbüttel-West)
  • Montag, 20. August, 19:30 Uhr, Kultur Palast Hamburg, Öjendorfer Weg 30a (Wahlkreis 2: Billstedt, Wilhelmsburg, Finkenwerder)
  • Montag, 27. August, 19:30 Uhr, Elbe-Werkstätten, Südring 38 (Wahlkreis 8: Eppendorf, Winterhude)
  • Mittwoch, 29. August, 19:30 Uhr, Galionsfigurensaal im Altonaer Museum, Museumstraße 23 (Wahlkreis 3: Altona)
  • Dienstag, 25. September, 20:00 Uhr, Grundschule Turmweg, Turmweg 33 (Wahlkreis 5: Rotherbaum, Harvestehude, Eimsbüttel-Ost)

Weitere Termine sind in Vorbereitung und werden rechtzeitig an dieser Stelle bekanntgegeben.

"Liebe Hamburgerinnen und Hamburger,

wir arbeiten weiter daran, dass unsere Stadt wirtschaftlich stark und attraktiv ist.
Alle sollen in Hamburg gut leben und arbeiten können. Deshalb setzen wir uns ein für

  • viele neue und bezahlbare Wohnungen,
  • saubere Luft, weniger Lärm, attraktive öff entliche Parks und Grünflächen,
  • Investitionen in gute und gebührenfreie Kitas, Schulen und Hochschulen,
  • den Bau von Radwegen und die Sanierung der Straßen,
  • das größte Ausbauprogramm für U- und S-Bahnen seit Jahrzehnten.

Mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern Hamburgs, möchte ich darüber sprechen, was weiter in unserer Stadt getan werden muss.

Ihr
Peter Tschentscher"