arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich

Aktuelles

07.09.2020

Rede Senatsempfang anlässlich der EU-Ministerkonferenz „Green Shipping“

If we want to bring together strong economy and climate protection, we need green shipping and green logistics. It is the responsibility of the EU Commission, the national governments of the member states, and the ports to create a good framework for this in Europe. The European Green Deal and the "Green Shipping Conference" are excellent opportunities for us to set the right course together. The Free and Hanseatic City of Hamburg is ready for this.

30.08.2020

Rede Eröffnung der Konzertreihe „musica non grata“ in der Prager Staatsoper

Bild: Pressestelle des Senats

Die Vielfalt Europas ist eine Bereicherung für unser persönliches Leben und unsere Gesellschaft. In Prag, einem Zentrum der deutschen, tschechischen und jüdischen Kulturgeschichte, spürt man diese Vielfalt in besonderer Weise. Der heutige Abend und die Reihe "musica non grata" erinnern uns auch daran, dass wir gemeinsam für die Vielfalt in Europa einstehen müssen, wenn sie bedroht wird. Die Musik kann dabei helfen, denn sie überwindet alle sprachlichen und kulturellen Barrieren.

24.06.2020

Regierungserklärung Hamburgs Zukunft kraftvoll gestalten

Bild: Pressestelle des Senats

„Die beste Möglichkeit, die Zukunft vorherzusagen, ist, sie zu gestalten.“ hat Willy Brandt gesagt. Unser Regierungsprogramm für die 22. Legislaturperiode setzt daher viele neue Impulse, aber weiterhin auch auf eine starke Wirtschaft und exzellente Wissenschaft, auf den Zusammenhalt in der Gesellschaft, auf gute Bildung von Kindesbeinen an, auf ein sicheres Leben in der Großstadt und auf aktiven Wohnungsbau für bezahlbare Mieten.

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: peter-tschentscher.de/aktuelles/feed.rss

22.04.2020

Regierungserklärung Aktuelle Corona-Lage - Erste Schritte in ein normales Leben

Bild: Pressestelle des Senats

Die derzeitigen Einschränkungen für unser Leben sind gravierend. Alle können sich darauf verlassen, dass sie nur so lange aufrechterhalten werden, wie es notwendig ist. Je weiter die Pandemie voranschreitet, desto besseres Wissen erhalten wir über das Virus und die Erkrankung, die es verursacht. Die Forschung arbeitet an der Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen. Bis dahin kann jede und jeder einzelne mithelfen, das Coronavirus zu stoppen. Es gilt weiterhin, dass wir die Hygieneregeln beachten, direkte persönliche Kontakte vermeiden und Abstand zueinander halten.

01.04.2020

Regierungserklärung Herausforderung für Hamburg – Gemeinsam gegen das Coronavirus

Bild: Pressestelle des Senats

Hamburg befindet sich im Ausnahmezustand. Die globale Ausbreitung eines neuartigen Coronavirus hat auch unsere Stadt ergriffen. Laut Weltgesundheitsorganisation wurden bisher bei über 700.000 Menschen in mehr als 200 Ländern Infektionen mit diesem Virus nachgewiesen. Die Lage ist ernst.